Sprache

Sie möchten mit Ihrem Angebot möglichst viele Menschen erreichen und wissen, dass dafür eine zielgruppengerechte Sprache nötig ist. Ich besitze eine Ausbildung in Leichter Sprache und schreibe Texte in drei “Sprachstufen”. Beim Schreiben orientiere ich mich an drei Zielgruppen.

  1. Menschen, die die übliche Standardsprache gut verstehen.
  2. Menschen, die nur Texte in leichter Sprache* selbst lesen können.
  3. Menschen, die Texte am besten verstehen, wenn sie in einfacher Sprache* geschrieben sind.

*Leichte und einfache Sprache sind Fachbegriffe.

Die leichte Sprache kommt aus der Behindertenbewegung und wurde ursprünglich entwickelt, um Menschen mit Lernschwierigkeiten mehr soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass leichte Sprache auch für Menschen mit Leseschwäche, Spracheinschränkungen und Demenz sinnvoll ist. Die leichte Sprache folgt strengen Regeln.

Die einfache Sprache ist in Deutschland noch wenig verbreitet. Sie verzichtet so weit wie möglich auf Fremdwörter, Fachbegriffe und anspruchsvolle Grammatik. Es gibt keine einheitlichen Regeln. Jeder einzelne Text kann an die Lesefähigkeit der Zielgruppe angepasst werden.